Marcos Rudmann
Marcos Rudmann studierte zunächst Gesang mit Schwerpunkt Popularmusik / Musiktheater an der Musikhochschule LA COLMENA in seiner Heimatstadt Córdoba, Argentinien. Für seine Abschlussprüfung in 2004 erhielt er eine Auszeichnung. 2013 absolvierte er erfolgreich sein künstlerisch – pädagogisches Diplom im Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main - Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“.
 
Er begann mit 17 Jahre seine Laufbahn im Musiktheater mit der Musicalcompany „Sincópatas“ (2000 - 2002). 2003 bis 2006 gehörte er zum Opernensemble der „Companía a-cuerda“. Dort sang er Rollen wie Don Basilio in „Hochzeit des Figaro“ und Florville in Rossinis „Il signor Bruschino“ u.a. am Staatstheater „Teatro San Martín“.
 
2007 spielte er die Hauptrolle im Theaterstück „Der gestohlene Traum“ am tic – das musicaltheater Kassel. 2012 kreierte er die Rolle des Jarvis in der Jazz Oper „Die bitteren Gräser“ von Diego Jascalevich am tif - Staatstheater Kassel. Auch in 2012 spielte er die männliche Hauptrolle in der Tango Oper „María de Buenos Aires“ im Theater Thomas Rohloff Berlin in einer Kooperation zwischen der Hochschule Hanns Eisler und der Komischen Oper Berlin unter der Betreuung von Andreas Homoki. Seit diesem Jahr präsentiert er das Programm „Wenn Worte zu kurz greifen“ in Zusammenarbeit mit der Pianistin Ayako Ito. 2014 war er mit einer der Hauptrollen im Gastspiel „The Game“ erneut im Staatstheater Kassel zu erleben. Im gleichen Jahr sang er die Solopartie der „Misa Criolla“ von Ariel Ramirez unter der Leitung von Reinhard Schneider. 2016 spielte er den Tangosänger in „TangoGeschichte(n)“ am Deutschen Theater Göttingen und 2017 am Piccolo teatro Braunschweig.
 
2018 war er Jurymitglied im Kreativwettbewerb „WANN SINGST DU?" im Rahmen der Kasseler Musiktage.
 
Sein pädagogischer Werdegang begann im Jahr 2003. Er erteilte Meisterkurse u.a. an der städtischen Hochschule für Musik „Felix T. Garzón“ (2012) und der Musicalschule „Rasante Multiespacio“ (2015) in Gesang, Musical, Belting, funktionale Stimmbildung und Repertoire.
 
2013-2014 übernahm er die gesangliche Einstudierung und Choreographie im Musical Ritter Rost (Wald Festivals e. V. Suhl) und die Leitung des Musicalprojektes „DAS WAS WIR SIND“ im Rahmen des Förderungsprogramms Kultur macht stark an der Suhler Jugendschmiede. 2015 – 2016 war er Lehrbeauftragter für das Fach Musik an der Grundschule Brückenhof – Nordhausen.
 
Von 2015 bis 2018 war Marcos Rudmann Dozent für die Fächer Gesang, szenischen Gesang und Musical an der staatlich annerkanten Schule für darstellende Künste Kassel.
 
Zur Zeit unterrichtet er Gesang an der Musikschule Hofgeismar und an der Freie Musikschule am Wall in Göttingen.
 
Er ist Ko-Leiter der Theatergruppe „Was für ein Theater!“ im Rahmen eines theaterpädagogischen Inklusionsprojektes in Kooperation mit den Kasseler Werkstätten und dem Verein zur Förderung von Kunst und Kultur.
 
Seit 2018 hat er einen Lehrauftrag im Fach Gesang ( Jazz / Rock / Pop) am Institut für Musik und Musikwissenschaften der Universität Hildesheim.
Google Analytics